Geschichten über Kalbe Milde
 

 




 

 

 

Ahnen Nr.:512

Name Krüger Vorname Jürgen
Geb.Name
DatumOrtKirchengemeindeRegister
geb. um 1650
get.
cop. nicht in Neuendorf am Damm bzw.vor 1681
gest. 25.01.1715(4) Neuendorf Neuendorf
Todesursache Alter
Beruf Schulze, Ackermann

KinderGeb. DatumGestorben
Johann; Joachim(280 n.Kakerbeck) 25.04.1681
Anna; Margaretha 28.11.1682
Maria 03.08.1684
Jürgen; Christoph(256 n.Engersen) 07.12.1686 15.03.1773
Dorothea 01.01.1688 15.09.1755
Hinrich 12.12.1690
Christian 11.01.1693
Peter 10.10.1694 03.05.1773
Anna, Sophia 01.01.1699

Eintragungen
* Jahrgang 1686 Neuendorf
Jürgen Christoph Krüger,
Jürgenuß des Schultzens zweiter Sohn, ist den 7. Dezember geboren
Gevattern waren:
1. Christoph Warenbold Fahneschmied zu Calbe
2. Christoph Piel
3. Clauß Möller
4. Joachim ... Hausfrau
5. Hinrich Schultzens Hausfrau

* Jahrgang 1681 Neuendorf
Johann Joachim Krüger, Jürgens erster Sohn auf Tage Marci Ev. wahr der 25. Aprilis

* Jahrgang 1682 Neuendorf
Anna Margareta Krüger Jürgens 1. Tochter am Dienstag vor dem St. Andreastag wahr der 28, November
oo Gr. Rossau 21.9.1701 Asmus Schultze Müller Zimmermann Kossat in Gr. Rossau Sohn des M Peter Schultze Müller Zimmermann Kossat in Gr. Rossau,
1705 sind Jürgen und Jochim Krüger aus Neuendorf am Damm Paten bei diesen Eheleuten

* Jahrgang 1684 Neuendorf
Maria Krüger, Jürgens des Schultzen 2. Tochter, den 3. August wahr der Sonntag vor Laurentius
1705 Patin bei Asmus Schultze in Gr. Rossau,
1709 Patin bei Hans Müller in Kl. Rossau,
oo Meßdorf 27.10.1705 Andreß Tornow

* Jahrgang 1688 Neuendorf
Dorothea Krüger, Jürgen des Schultzen 3. Tochter
Paten waren :
Joachim Stricks Krüger aus Poritz
Hans Gerecke Krüger in Neuendorf
Dorothea Köppen Jochachim (Baukens) Ehefrau aus Meßdorf
Ilsabee Krüger, Christians Schultzens Frau aus Holtzhausen
+ Kl. Rossau 15.9.1755 67 alt
oo KI. Rossau 19.9.1708 Hans Müller Schulze Ackermann Kirchenvorsteher in Kl. Rossau
x = 1678
+ Kl. Rossau 13.10.1753 77 J alt, Sohn des Johann Müller Schulze Ackermann in KI. Rossau und Ilse Reckling

* Jahrgang 1690
Hinrich Krüger, Jürgen des Schultzens 3. Sohn den 12. December
Paten waren:
Hinrich Baye aus Kremkau Paul Schultze Der Schultze zu Schmersau Köppe Mertens Müller zu Dobberkau ... Prehm ... M. Joachim Hennigs p.I. Schulmeisters zu Neuendorf Ehefrau

* Jahrgang 1693
Christian Krüger, Jürgens des Schultzen vierter Sohn am 1. Sonntag Epithan war der 11. Januar
Paten waren:
Christian Schultze Holzhausen, Hans Baucke und Christoph Baucke Immekath, Anna Dorothea Christians Frau, Ilsabe Hilda Brand Frankens Frau
Christian später Ackermann in Storkau + Storkau 23.1.1765 „an einer auszehrenden Krankheit“ 72 alt,
oo Storkau 14.10.1719 mit Anna Elisabeth Meinicke
1723 sind Jürgen Christoph Krüger Gr. Engersen, Hans Möller Schulze (AZ) Kl. Rossau und Anna Margareth Krüger Kl. Rossau Paten bei diesen Eheleuten

* Jahrgang 1694
Peter Krüger, Jürgens des Schultzens fünfter Sohn (spätere Hinzufügung verstorben in Speck Neuendorf 3.5.1773)

* Jahrgang 1699
Anna, Sophia Krüger, Jürgens des Schultzens 4. Tochter 5 Paten ohne Namen
oo Neuendorf am Damm 9.11.1723 Heinrich Schmidt

+Jahrgang 1715 Neundorf
den 25. Januar ist der alte Schultze in Neuendorf Jürgen Krüger, mit einer Leichenpredigt beerdigt worden.

Bemerkungen
Krüger, Jürgen
1701 Schulze und Müller in Neuendorf,
wahrscheinlich (nach F.Moldenhauer) Interimswirt auf dem Schulzenhof, zumal später seine eigenen Söhne das Schulzenamt nicht bekleiden. Vor und nach seiner Amtszeit befindet sich das Schulzenamt über Generationen in der Familie Mertens.
1686 Pate bei Hans Baucke Hopfenführer in Immekath,
21.9.1701 Asmus Schultze Müller Zimmermann Kossat in Gr. Rossau Sd M Peter Schultze Müller Zimmermann Kossat in Gr. Rossau, 1705 sind Jürgen und Jochim Krüger aus Neuendorf am Damm Paten bei diesen Eheleuten
1705 Pate bei Asmus Schultze Gr. Rossau,
1694 Jürgen Krüger Erbschulze in "Neuendorf für den Thamb(Damm)", Pate bei seinem Schwager Bürger Brauer Hopfenführer Heinrich Baucke in Calvörde ,
im Sterberegister von Schmersau, findet sich folgender interessanter Eintrag:
Catharina Kuhfals Frau des Schulzen Köppe Mertens in Neuendorf am Damm + Schmersau 29.2.1704, das Begräbnis fand auch in Schmersau statt. Zu hinterfragen wäre, ob eventuell Kinder von ihr hierher verheiratet waren, sodass sie in Schmersau ihren Lebensabend verbracht hat.

1714 "Jürgen Krüger, der alte Schultze zu Neuendorf",

DMSAW Kontributionskataster Landreiterei Stendal (1686) * " Jürgen Krüger der Schultze hat dabey eine Wind-Mühle so contr(ibuabel):"3 Hufen, je 48 Scheffel Winter- und Sommerkorn Aussat auf den Hufen, 3 Viertel Winterkorn und 1 Scheffel Sommerkorn Aussaat auf den Wörden, 48 Scheffel Hopfen, 13 Fuder Heu, 8 Pferde, 14 Rindvieh, 29 Schafe

Text der Urkunde
Das Dorff gehöret den von Köppen und den von Kalben samt den Kirchen-Lehn; das Churfürstl. Amt Tangermünde hat darin die Helffte vom Dienst-Gelde; die Hhhln. von Alvensleben aber haben die Straßen-Gerichte. Dabey liegen 15 Hufen, deren jede von 1 Wspl. Außaath seyn sollte, weil aber die Milde einen Theil des Ackers dergestalt erträncket, daß er nicht mehr kan bearbeitet werden, so können nur voritzo 16 Schll. Winter- und 16 Schll. Sommer-Korn darauff gesäet werden und werden 3 Felder gehalten.
Der Acker ist gut und gehöret zur 1ten Classe.
Vieh-Zucht und Weide ist mittelmäßig, haben die Hüthung auf den Alvenslebischen Wiesen und im Holtze, des halb sie zur 2ten Classe referiret worden. Brenn-Holtz haben die Einwohner zu ihrer Nothdurfft, aber kein Mast-Holtz.
An Contribution haben sie gegeben.
Anno 1684 132 Thllr. 20 gl. –
Anno 1685 106 Thllr. 8 gl. 4 d.

Gedanken zum evt. Interimswirt auf dem Schulzenhof Mertens (von F. Moldenhauer)
Das Schulzenamt befindet sich vor bzw. nach der Amtszeit des Jürgen Krüger in der Familie Mertens:
I) Köppe Mertens Schulze in Neuendorf
am Damm x = 1609 + Neuendorf am Damm 11.3.1684 „welcher zwar bettlägerig sondern nur von Husten etwas volbrüstig gewesen, ist am 11. Martii des morgens früh ümb 4 Uhr zwar plötzlich aber doch wohlbereitet gestorben im 76sten Jahre seines Alters, Er wahr in seiner Schultzenschafft ser gut für die Gemeine, u. hat dem Dorffe wohl vorgestanden, Er wahr a. sonst ein gut Priesterfreund, u. hat mier sehr viel gutß erzeiget, welches Gott im Himmel belohnen wird p."
oo vor 1645 Catharina Kufahls, + nach 1673 vor 1681 (KB Beginn), 1673 Patin bei ihrem Sohn in Peertz K 1) Hans Mertens x um 1645
2) Jochim Mertens x = 1645 Krüger in Peertz 001 Peertz 18.10.1670 Anna Tietke (AZ) aus Immekath, Td Hans Tietke Immekath und Frede Schulenburg, sie oo2 Peertz 30.11.1681 Jochim Striecks (AZ) aus Dähre, Hopfenführer Krüger in Peertz
3) NN Tochter
4) ? Anna Mertens, 1675 Patin bei Jochim Mertens Peertz, oo Kremkau Lorenz Franke
5) Köppe Mertens „dritter Sohn" x Neuendorf am Damm 6.10.1652, ? Müller in Dobberkau, 1690 Pate bei Jürgen Krüger
6) Catharina Mertens _dritte Tochter x Neuendorf am Damm 1.1.1655
7) Jürgen Mertens x Neuendorf am Damm 6.5.1657
8) Maria Mertens x Neuendorf am Damm 14.3.1660

II) Hans Mertens Schulze in Neuendorf x um 1645 + vor 1681 (KB Beginn), er wird lediglich 1708 bei der Heirat seines Sohnes als schon verstorben erwähnt oo ??? Anna Baucke aus Immekath
Kinder u. a. 1) Hans Mertens x nicht in Neuendorf am Damm um 1680

III) Hans Mertens Lehnschulze in Neuendorf am Damm x nicht in Neuendorf am Damm um 1680 + Neuendorf am Damm 18.7.1731
oo I Neuendorf am Damm 18.7.1708 Catharina Madaus x = 1683 + Neuendorf am Damm 2.5.1710 (Sterbejahr steht im Widerspruch zum Jahr der Wiederverheiratung des Witwers Hans Mertens) 27 alt. j Td Jochim Friedrich Madaus Dobbrun, keine Kinder
oo2 Neuendorf am Damm 8.7.1709 Dorothea Diederich + Neuendorf am Damm 20.4.1740 TdS Thomas Diederich Krüger in Berkau, etliche Taufen

Denkbar wäre. dass Jürgen Krüger den Schulzenhof nur als Interimswirt inne hatte, nachdem Hans Mertens d.Ä. gestorben war. Demnach könnte seine Frau Anna Baucke die Witwe des Schulzen Hans Mertens sen. sein.

sonstige Einträge evt. Verwandschaft ?
* 1675 Joachim, Martin Krügers Sohn am Tage Tiburtii wahr der 14. April * 1681 Heile Krügers, Martins Tochter den 16.10. * 1677 Hans, Martin Krügers Sohn am Tage Marci EV wahr der 25 Aprilis * 1684 Martin Krüger, Martins Sohn am 9. vor Trinitatis wahr der 27. Julii

 
 
 
 
 
   
  
 

   © 2015 by H.Krüger •      •   Haftungsausschluß   •   •